Einladung zur Filmpremiere:

„Wenn wir reden... Akzeptanz ist keine Pflicht sondern selbstverständlich“

> 10 Jugendliche filmen ihre „postmigrantische“ Sicht auf ihr Leben in Dresden


Wir laden Sie sehr herzlich zur Filmpremiere mit Rahmenprogramm und Premierenfeier am 24. September 2014, 18.00 Uhr ins Filmtheater Schauburg in Dresden ein.

Für den Film haben 10 Jugendlichen (Jugendgruppe KC´s Danilö´s) aus Migrationsfamilien ihre „postmigrantische" Sicht auf ihr Leben in Dresden dokumentiert. Die Jugendlichen im Alter zwischen 15 und 18 Jahren sind in Deutschland geboren und berichten über ihr Leben „zwischen den Stühlen“ - aufgewachsen in zwei Kulturen fühlen sie sich von keiner wirklich akzeptiert.

Gemeinsam mit der Initiative für eine Alevitische Gemeinde in Dresden haben Sie auch das Rahmenprogramm mit Musik, Podium, Ausstellung und Buffet organisiert.

Den Trailer zum Film können Sie unter https://www.youtube.com/watch?v=2yVeH5-hGvI ansehen.

Der Film ist eine Eigenproduktion in Kooperation mit dem Filmstudio Dritte Etage und dem Kulturbüro Sachsen e.V. mit wesentlicher Förderung durch die Amadeu-Antonio-Stiftung, den Lokalen Handlungsplan der Landeshauptstadt Dresden sowie die Doris-Wuppermann-Stiftung.

Wir freuen uns über ihr Interesse am Film und auf die gemeinsame Premierenfeier.

Organisatorischer Hinweis: Die Veranstalter behalten sich vor, Personen die rechtsextremistischen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremistischen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von diese auszuschließen.